LIFE BOVAR

Management der Gelbbauchunke (Bombina variegata)

und anderer Amphibienarten dynamischer Lebensräume

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Amphibienschutz-Projektes LIFE BOVAR des NABU Niedersachsen.

 

Das LIFE-Projekt „Management der Gelbbauchunke und anderer Amphibienarten dynamischer Lebensräume“ – kurz: „LIFE BOVAR“ – ist ein Förderprojekt der Europäischen Union (EU) und wird mit Mitteln aus dem EU-Umweltprogramm – Schwerpunkt Natur und Biodiversität – gefördert.

 

Hier finden Sie Informationen zu Hintergründen und Maßnahmen sowie aktuelle Meldungen.


LIFE BOVAR trifft sich in der Projektregion Soest

 

Büecke, Möhnesee - Mitte September fand das jährliche Treffen der überregionalen projektbegleitenden Arbeitsgruppe vom LIFE BOVAR Projekt in der Projektregion Soest statt. Der Einladung des LIFE BOVAR Teams sind 18 Teilnehmer*innen aus Naturschutz- und Forstbehörden, Biologischen Stationen, Abbau-unternehmen und anderen Institutionen gefolgt. Zusammen mit dem Projektpartner vor Ort, der Arbeitsgemeinschaft Biologischer Umweltschutz e.V. - Biostation Soest (kurz ABU), fand das Treffen in der Schützenhalle Büecke statt. Anschließend führte eine Exkursion in das benachbarte Projektgebiet. Mehr ...

 

Die Geburtshelferkröte ist zurück - NABU-Amphibien-schutzprojekt LIFE BOVAR siedelt erste Geburtshelfer-kröten in ehemaligen Verbreitungsgebieten an

 

Hannover, Coppenbrügge, Salzhemmendorf, Osterode – Seit Anfang September ist es endlich so weit: Die ersten Geburtshelfer-kröten aus der Nachzuchtstation des EU-Amphibienprojektes LIFE BOVAR des NABU Niedersachsen wurden zurück in die freie Wildbahn entlassen. Die erste Wieder-ansiedlung erfolgte im Naturschutz-gebiet Hainholz bei Osterode, die zweite Auswilderung fand kurz darauf in zwei Steinbrüchen bei Thüste und Salzhemmendorf sowie am Naturdenkmal Meerpfühle im Osterwald bei Coppenbrügge statt. In allen Gebieten wurden in den vergangenen Jahren Habitat-maßnahmen für die Geburtshelfer-kröte durchgeführt, wobei u.a. neue Laichgewässer angelegt, alte Gewässer saniert und Tagesverstecke geschaffen wurden. Mehr ...

Neues Zuhause für die Amphibienzucht

 

Hessisch Oldendorf - Auf den ersten Blick erscheint das neue Gebäude neben dem Projektbüro wie ein schönes großes Gartenhaus. Das ist es auch – nur wird es hier zukünftig für die Amphibienzucht des Projektes LIFE BOVAR genutzt werden. Die 100L-Wannen, in denen die Kaulquappen großgezogen werden, sollen hier ebenso Platz finden wie die Hälterungsboxen von Jungtieren.

 

,,Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt einen großen, hellen und gut zu lüftenden Raum für unsere Tiere zur Verfügung haben‘‘, freut sich Dr. Mirjam Nadjafzadeh, Projektleiterin von LIFE BOVAR. Mehr ...



 

 

 

 

 

 

 

               

Weiterer Meilenstein erreicht: Infotafeln in fünf Projektgebieten aufgestellt

 

Hessisch Oldendorf, Salz-hemmendorf, Dielmissen, Bodenfelde, Osterode, Bad Sachsa.

Ein weiterer Meilenstein im EU-Projekt LIFE BOVAR ist erreicht. Zwischen Anfang und Mitte April konnten in den fünf Projektgebieten Steinbruch Salzhemmendorf, NSG Tuchtberg, Reiherbachtal, NSG Hainholz und am Lohoffschen Bruch die neuen Infotafeln aufgestellt werden.

 

Interessiere Besucher werden auf den Tafeln über das Projekt, NATURA 2000, die Zielarten, sowie die durchgeführten Maßnahmen und Projektziele im jeweiligen Projektgebiet informiert. Mehr ...

Amphibienschutzmaßnahme in Stadtoldendorf

 

Hessisch Oldendorf, Hannover, Stadtoldendorf, 17. Februar 2021 Ab dem 17. Februar beginnt das Amphibienschutzprojekt LIFE BOVAR des NABU Niedersachsen mit Artenschutzmaßnahmen in Stadtoldendorf. In Kooperation mit der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz werden geeignete Gewässer und Feuchtbereiche im Stiftungswald bearbeitet und optimiert. Profitieren werden gefährdete Arten, insbesondere die Geburtshelferkröte und der Kammmolch, deren Lebensräume sich drastisch verschlechtert haben. Mehr ...

Amphibienschutzmaßnahme am Naturdenkmal Meerpfühle

 

Hessisch Oldendorf, Hannover, Hameln, 14. Dezember 2020

Ab dem 14. Dezember beginnt das Amphibienschutzprojekt LIFE BOVAR des NABU Niedersachsen mit Artenschutzmaßnahmen am Naturdenkmal Meerpfühle im Osterwald. Unterstützt wird die Umsetzung von den Nieder-sächsischen Landesforsten und dem Landkreis Hameln-Pyrmont. Profitieren werden gefährdete Arten, insbesondere die Geburts-helferkröte, da sich ihre Lebens-räume drastisch verschlechtert haben.

 

Anfang der 2000er Jahre wurde die Geburtshelferkröte letztmalig an den Teichen des Naturdenkmals Meerpfühle nachgewiesen. Seitdem ist die nachtaktive und sehr unauffällige Art verschollen. Doch das soll sich nun durch die gemeinsame Maßnahme des NABU, der Niedersächsischen Landesforsten und der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Hameln-Pyrmont ändern. Mehr ...



Weitere Meldungen finden Sie in unserem Archiv.