LIFE BOVAR

Management der Gelbbauchunke (Bombina variegata) und anderer Amphibienarten dynamischer Lebensräume

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Amphibienschutz-Projektes LIFE BOVAR des NABU Niedersachsen.

 

Das LIFE-Projekt „Management der Gelbbauchunke und anderer Amphibienarten dynamischer Lebensräume“ – kurz: „LIFE BOVAR“ – ist ein Förderprojekt der Europäischen Union (EU) und wird mit Mitteln aus dem EU-Umweltprogramm – Schwerpunkt Natur und Biodiversität – gefördert.

 

Hier finden Sie Informationen zu Hintergründen und Maßnahmen sowie aktuelle Meldungen.


Zweite Bausaison in der Projektregion Soest

 

Soest, 04.05.2020 - In der zweiten Bausaison im Life-Projekt Bovar wurden in der Projektregion Soest weitere Naturschutzmaßnahmen für die Zielart Gelbbauchunke umgesetzt.

 

Der Projektpartner im Kreis Soest, die Arbeitsgemeinschaft Biologischer Umweltschutz e.V. – Biologische Station Soest, kurz ABU, plant die Maßnahmen und begleitet die Umsetzung vor Ort.

 

Nachdem im Vorjahr im Pöppelsche Tal (Projektgebiet NRW 4) durch umfangreiche Entbuschungsmaßnahmen der Landlebensraum optimiert wurde, stand jetzt die Anlage von geeigneten Unken-Gewässern im Vordergrund. Eine nicht ganz so leichte Aufgabe im klüftigen und dadurch wasserdurchlässigem Kalk-Karst. Mehr ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rinteln, Hildesheim, Hannover – Das Schulbiologiezentrum Hildesheim hat mit der Fertigstellung des Umweltbildungs-materials „Gelbbauchunken-Kiste – Umwelt-bildung mit Kopf, Herz und Hand” eine Einheit über die seltene Gelbbauchunke entwickelt und damit einen wichtigen Meilenstein im Rahmen des Amphibienschutz-projektes LIFE BOVAR des NABU Niedersachsen erreicht. Spielerisch können Kinder im Vorschul- und Grundschulalter anhand von Unterrichtseinheiten und Aktionen die Welt der Amphibien entdecken.

 

In der rund 90 Seiten starken Broschüre sind Aufgaben zu den Themenbereichen „Lebensraum“, „Aussehen“, „Fortpflanzung und Entwicklung“ und „Feinde und Gefahren“ enthalten. Neben Klassikern wie Lückentext oder Gitterrätsel, führen einige Aufgaben an die frische Luft und bieten kreative wie sportliche Spiele und Entdeckungstouren. Die Broschüre kann auf der Projektinternetseite von LIFE BOVAR und der des Schulbiologiezentrums Hildesheim kostenlos heruntergeladen werden.

Mehr ...

Amphibienschutz wird großgeschrieben -  Im Rahmen des Projektes LIFE BOVAR Artenschutzmaßnahmen in acht Landkreisen auf 24 Maßnahmenflächen

 

Rinteln, Hannover – Das Amphibienschutz-Projekt LIFE BOVAR des NABU Niedersachsen befindet sich kurz vor Abschluss der zweiten Maßnahmensaison. In den Landkreisen Hameln-Pyrmont, Hildesheim, Holzminden, Goslar, Göttingen, Minden-Lübbecke (NRW), Northeim, Schaumburg und der Stadt Hildesheim wurden und werden auf insgesamt 24 Flächen Artenschutzmaßnahmen für die gefährdeten Amphibienarten Gelbbauchunke, Geburtshelfer-kröte, Kreuzkröte und Kammmolch umgesetzt. Dabei geht es vor allem darum, Laichgewässer und Land-lebensräume zu optimieren. Robuste Weidetiere, Neophyten und die Rückhaltung von Fein-sedimenten gemäß Wasser-rahmenrichtlinie sind weitere wichtige Themen, die Bestandteil der Umsetzung sind.

Mehr ...



NABU-Amphibien-Projekt LIFE BOVAR in der Ballertasche

 

Der Schutz der Gelbbauchunke und verantwortungsvolle Kiesgewinnung auf der Fläche des Allgemeinen Hannoverschen Klosterfonds haben im AO Kieswerk Gimte eine lange gemeinsame Tradition. Das an der Weserschleife gelegene Kieswerk beheimatet eines von lediglich sechs Vorkommen der Art in Niedersachsen und ist das landesweit einzige im Kontakt zu einer Flussaue, die als praktisch nicht mehr vorhandener natürlicher Lebensraum (Primärlebensraum) der Gelbbauchunke gilt. Mehr ...

NABU-Projekt LIFE BOVAR und Lhoist Germany Rheinkalk GmbH setzen Artenschutz-maßnahmen in Salzhemmendorf um.

 

Rinteln, Hannover, Salzhemmendorf. Das Amphibienschutz-Projekt LIFE BOVAR des NABU Niedersachsen ist in die zweite Maßnahmensaison gestartet. Die erste Großmaßnahme fand in Salzhemmendorf statt. Hier wurden Ende November, in Kooperation mit der Lhoist Germany Rheinkalk GmbH, zahlreiche Laichgewässer für Amphibien optimiert und neuangelegt. Von den Maßnahmen sollen insbesondere die Geburtshelferkröte und die ebenso zunehmend gefährdete Kreuzkröte profitieren. Mehr ...

2. Regionale Projektarbeits-gruppe von LIFE BOVAR tagt  in Wolfshagen

 

Am 5. November fand in

Wolfshagen im Harz das 2. regionale projektbegleitende Arbeitsgruppen-Treffen (PAG) des EU-LIFE-Projektes BOVAR für die Region Niedersachsen/Minden-Lübbecke statt. Insgesamt konnte das Projektteam 42 Teilnehmer*Innen bei der Veranstaltung begrüßen. Neben Projekt- und Kooperationspartnern, Kofinanzierern sowie Vertretern aus Forst und Naturschutzbehörden, waren Ehrenamtliche aus den NABU-Gruppen innerhalb der südniedersächsischen Projektregion vertreten. Mehr ...



Neuigkeiten aus der Projekt-region Soest

 

Am 1. Oktober fanden sich die verschiedenen Akteure aus Behörden, Kommunen, Landnutzern und Biostation zum zweiten Treffen der projekt-begleitenden Arbeitsgruppe (PAG) in der Projektregion Soest zusammen. Christian Höppner vom NABU Niedersachsen gab einen Überblick über die bisher umgesetzten Maßnahmen und präsentierte die Ergebnisse des ersten Fortschrittsberichts. Christian Härting von der ABU stellte zunächst die bisher umgesetzten Maßnahmen und Aktionen in der Projektregion Soest vor. Das Monitoring in den drei Projektgebieten ergab, dass sich die Populationen in einem schlechten Zustand befinden.

Mehr ...

LIFE BOVAR - 2. EU-Monitoring

 

Hildesheim. Am 28. Mai fand das

zweite EU-Monitoring des LIFE-Projektes BOVAR in den Räumlichkeiten des Landkreises Hildesheim statt. Das Monitoring ist eine Bestandsaufnahme durch die EU, in der der inhaltliche und administrative Projektverlauf geprüft wird. Neben einem Vertreter des EU-Monitoring-Teams NEEMO waren insgesamt 19 TeilnehmerInnen aller Projektpartner von LIFE BOVAR  vor Ort. Mehr ...

Großes übergreifendes Arbeitsgruppentreffen der NABU-Naturschutzstation und Stichting IKL in Limburg

 

Das Projekt LIFE BOVAR nimmt auch in den Projektregionen Limburg und Aachen Fahrt auf: Gut ein Jahr nach Projektbeginn trafen sich die Projektpartner aus Aachen (NRW) und Südlimburg (NL) zu einem gemeinsamen grenzüberschreitenden Arbeitsgruppentreffen. Mehr ...



Neues Leben im Steinbruch -

Erste Wiederansiedlung der Gelbbauchunke im Lohoffschen Bruch (Landkreis Göttingen)

 

Tettenborn Kolonie. Es ist soweit. Nach der umfangreichen Maßnahme im Februar konnten am 10. Juli 2019 die ersten jungen Gelbbauchunken bei bestem Wetter ihre neue Heimat im Lohoffschen Bruch südlich von Bad Sachsa beziehen. Zu der Wiederansiedlung in dem ehemaligen Gipssteinbruch waren insgesamt 21 Gäste gekommen, darunter Projekt- und Kooperationspartner von LIFE BOVAR, VertreterInnen der zuständigen Behörden und örtlichen Naturschutzverbände sowie interessiere BürgerInnen.  Mehr ...

Soest, 3. April 2019

Im Rahmen des LIFE Projektes BOVAR konnte die ABU e.V. im Winterhalbjahr 2018/19 die ersten Maßnahmen zur Optimierung des Lebensraumes für die Gelbbauchunke in den drei Projektgebieten im Kreis Soest umsetzen. Mehr ...

 

Überregionales NABU-Treffen zum Amphibienschutz

 

Aachen, 23. Januar 2019

In den Räumlichkeiten der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Aachen begrüßten Dr. Manfred Aletsee, Geschäftsführer der NABU-Naturschutzstation, Klaus Meiners, Leiter der Unteren Naturschutzbehörde Aachen und Christian Höppner vom Projekt-träger NABU Niedersachsen die gut 20 Teilnehmer. Im Anschluss wurde zunächst das Projekt mit einer Laufzeit von acht Jahren präsentiert. Anschließend wurden der aktuelle Planungsstand in den Projektregionen Limburg (Niederlande) und Aachen vorgestellt.  Mehr ...



Weitere Meldungen finden Sie in unserem Archiv.