Projektregion Niedersachsen und Minden-Lübbecke

Die Projektregion Niedersachsen und Minden-Lübbecke erstreckt sich länderübergreifend von der Stadt Porta Westfalica (Kreis Minden-Lübbecke, Nordrhein-Westfalen) im Westen über weite Teile Südostniedersachsens und umfasst 24 Projektgebiete. Das nördlichste Projektgebiet befindet sich in Hannover (atlantische Region), das südlichste Projektgebiet liegt bei Hann. Münden (Landkreis Göttingen) und im südlichen Harzvorland in Walkenried (Landkreis Göttingen, kontinentale Region). Die nordöstliche Grenze der Projektregion liegt bei Vienenburg im Landkreis Goslar.

 

Die Projektregion befindet sich im Bereich der Mittelgebirgsschwelle im niedersächsischen Bergland mit Projektgebieten im Harzvorland und den Lößbörden im Norddeutschen Tiefland.

 

 

Naturräumliche Regionen sind das Weserbergland, das Weser-Leine-Bergland, das Nördliche Harzvorland, der Harz und die Niedersächsischen Börden.

 

Die Projektgebiete verteilen sich über die administrativen Grenzen des Kreises Minden-Lübbecke, der Landkreise Goslar, Göttingen, Hameln-Pyrmont, Hildesheim, Holzminden, Northeim, Schaumburg sowie der Städte Hannover, Hildesheim, Salzgitter und der Region Hannover.